Seit Mittwoch kommen wieder täglich viele Unterstützer*innen in die Palmengartenstraße, um für den freien, sicheren un anonymen Zugang zur Beratungsstelle zu demonstrieren, der von fundamentalistischen Abtreibungsgegnern erneut für 40 Tage behindert wird. Heute waren wir mehr als 50. Die Vorstandssprecherin von ProFamilia Deutschland kam und hat gesprochen, Vertreterinnen von Care Revolution, Frauennotruf, Woman’s March, LIBS, GRÜNEN, FDP und das feministische Aktionscafe waren u.a. da, alle entschlossen, kreativ und fröhlich.
Als Protest gegen die Aussage des Rechtsamts „Frauen könnten ja den Blick senken, um der Ansprache durch die Plakate der Mahnwachen zu entgehen“ Tüten übergestülpt. Am Montag geht es weiter!